Lens Timer – Einfacher einrichten

Lens Timer – Einfacher einrichten

0 App

Die Einrichtung des Lens Timers ist ab sofort wieder ein ganzes Stück einfacher geworden. Wir konnten einen neuen Weg einrichten um den QR-Code deutlich einfacher zu machen.

Ab sofort ist der Ablauf folgender:

  1. QR-Code scannen
  2. Lens Timer herunterladen
  3. Lens Timer starten

Technischer Hintergrund:
Beim scannen des QR-Codes wird für einen kurzen Moment der Browser geöffnet. Die IP-Adresse des Benutzers wird auf unserem Server für 5 Minuten gespeichert. Direkt im Anschluss wird der Benutzer in den Store weitergeleitet um den Lens Timer herunter zu laden.
Beim starten des Lens Timers wird nun der Server ausgewertet. Ist die IP-Adresse identisch, beginnt automatisch die Einrichtung des Lens Timers.

Sollten die 5 Minuten überschritten sein, einfach nochmals den QR-Code scannen und den Lens Timer im Anschluss öffnen.

Das Ganze ist nun super einfach geworden.

Änderungen am QR-Code?
Natürlich hat sich an den eigentlichen QR-Codes nichts verändert. Alle QR-Codes auf Flyern usw. funktionieren weiter. In der PRO Version gibt es auch weiterhin den QR-Code für den Druck, bei dem der Kunde seine Kundennummer noch eintippen muss, sowie den individuellen QR-Code welcher sowohl Firmennummer, als auch Kundennummer hinterlegt hat.
Lediglich der Prozess des Einrichten wird jetzt nochmals um einiges vereinfacht.

Lens Timer 2.0 für iOS ist online

Lens Timer 2.0 für iOS ist online

0 App

Heute Nacht war es soweit, der Lens Timer Lineup hat sich mit der Version 2.0 ein neues Gerät hinzugesellt… Das iPad.

Die neue Version hat neben einer speziellen iPad Ansicht aber noch einiges mehr zu bieten. Die Optimierung für das iPhone5 wurde eingeführt. Über die App lassen sich nun Termine für Nachkontrollen vereinbaren.

Dies und viele weitere Kleinigkeiten haben in den Lens Timer gefunden. Zudem wurde sowohl der komplette Code der App, als auch der komplette Onlinedienst neu geschrieben und verbessert.
Die passende Android Version 2.0 benötigt noch ein paar letzte Tage Feinschliff, wird aber auch in Kürze fertig gestellt sein. Heute haben wir aber schon einmal eine Zwischenversion auf Android herausgegeben, welche mit unserem neuen Bilderserver arbeitet und so die Individualisierung der einzelnen Geräte deutlich verbessert.